Seite auswählen

Jochen und ich

Schon vor längerer Zeit habe ich Fritzi und ich von Jochen König gelesen. Das Buch hat mich sofort angesprochen, auch wegen des (reisserischen, aber ich bin für so etwas sehr empfänglich) Untertitels "Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein". Ein Vater,...

Erziehen heißt kämpfen

Über die ideologische Aufladung des Stillens und wie es Mutter und Kind an einander bindet (ausdrücklich nicht nur positiv gemeint), hat Lisa bereits geschrieben. Vor kurzem haben wir versucht, diese Bindung aufzubrechen: Lisa war am Abend aus, ich war vorbereitet mit...

Warum mein erstes Monat mit Kind nicht schrecklich war

Seit ca. einem Monat haben wir einen kleinen Mitbewohner. Die ersten vier Wochen haben wir beide zuhause verbracht. Im Vorfeld hatte ich viele Sorgen: Was, wenn wir uns auf die Nerven gehen? Wenn der Stress mit Kind zu viel wird? Wir uns nur noch mit dem Kind...

Niedrigste Schwierigkeitsstufe: Hardcore

Meine ersten vier Wochen nach der Geburt unseres Sohnes haben bei mir dazu geführt, dass ich immer wieder über ein auf den ersten Blick komplett anderes Phänomen nachdenken muss: male white privilege In der vor allem Amerikanischen Debatte um „male white privilege“...